Soul & Creation Dipl. Psych. Karen Ritterhoff

Welcome
Paarberatung und Paartherapie in Oldenburg

Paartherapie: Beziehungskrisen nutzen

In meine Praxis kommen Menschen mit den unterschiedlichsten Fragen und Problemen zur Paartherapie. Manchmal sind es Beziehungskrisen mit Entfremdung, Langeweile, fehlender Nähe, Zuwendung und Sexualität miteinander. Manchmal stehen fruchtlose Diskussionen, erbitterte und ständige Streitereien oder Bindungsverletzungen wie Fremdgehen und Lügen im Vordergrund.

Paarberatung und Paartherapie

Wenn Paare zur Beratung kommen, ist zumeist der wichtigeste Baustein schon gelegt: beide zeigen ein grundsätzliches Interesse an der Beziehung.

Beziehungskrisen nutzen

Paartherapie begreift und nutzt Beziehungskrisen als natürliche Phasen der Weiterentwicklung des Paares. Im Fokus steht dabei immer die Beziehung selbst und der Kontakt zueinander. Paarberatung will die Beziehung und den Kontakt wiederbeleben. Die Beziehungskrise zeigt dabei die Schwachstellen der Beziehung auf. Kann ein neuer Umgang damit gefunden werden, entsteht eine neue reifere Beziehungsqualität, das Paar hat sich entwickelt. Entwicklung kann aber auch heißen, dass eindeutige Unvereinbarkeiten aufgedeckt und akzeptiert werden und Trennung dann die bessere Lösung ist.

Ursächlich können bei Paarproblemen sowohl äußere Belastungsfaktoren wie auch die innere Struktur und Bindungsmuster eine Rolle spielen. Meist besteht eine Mischung aus beiden Faktoren.

Paarprobleme durch Belastungsfaktoren
Paarberatung in Oldenburg, Probleme durch Belastung

Äußere Belastungsfaktoren sind zusätzliche Belastungen wie gesundheitliche oder finanzielle Schwierigkeiten oder Veränderungen im Lebensalltag des Paares  vor allem durch Kinder, aber auch Rente, Arbeitslosigkeit etc.. Weiter spielen auch Einmischungen aus der Herkunftsfamilie sowie einschneidende Unterschiede bezüglich eigener Werte und Kultur eine wichtige Rolle. Diese Art von Belastungsfaktoren werden häufig nicht als Auslöser für die Beziehungskrise wahrgenommen und können auch manchmal nicht verändert werden.  Doch die Würdigung dieser Faktoren und die Klärung diesbezüglicher Bedürfnisse und Grenzen der beiden Partner ist oft entscheidend hilfreich.

Paarprobleme durch Bindungsmuster
Paarberatung in Oldenburg, Ängste erkennen, Verlustangst, Bindungsangst
Ängst erkennen und überwinden lernen

Wenn in der Liebesbeziehung jedoch sehr intensiv und anhaltend  Schmerz, Frust oder Stress erfahren wird, liegen die Wurzeln oft tiefer. Sie sind dann begründet in der eigenen Biografie und den dort entwickelten eigenen Bindungsmustern.

Wer als Kind keine sichere Bindung erfahren hat, verfügt dadurch auch über zu wenig Selbstliebe. Wenn hier größerer Mangel besteht, entwickeln sich später in Beziehungen leichter Verlust- und/oder Bindungsängste. Die verlustängstlichen Partner fokussieren sich mehr auf die Beziehung und fürchten den Beziehungsverlust. Sie sind meist engagierter in der Beziehung, fühlen sich bedürftiger und dadurch auch leicht ungeliebt. Die Bindungsängstlichen dagegen fühlen sich in einer Beziehung eher in ihren Grenzen gefährdet oder in ihrem Wert nicht genügend bestätigt. Sie fürchten den Selbstverlust in der Beziehung. Häufig können Sie die eigenen Grenzen und Bedürfnisse nicht gut kommunizieren und erleben sich als eingeengt und fremdbestimmt in der Beziehung.

Destruktive Paardynamik

Partner finden sich bezogen auf die Bindungsmuster immer ergänzend zusammenzusammen. Sie können daher – nach einer zumeist sehr guten Anfangsphase – sich gegenseitig und zunehmend in ihren Ängsten „antriggern“. Ein destruktives und sich verstärkendes Paarmuster beginnt, das wie von selbst abzulaufen scheint. Der Verlustängstliche fühlt sich zu wenig gesehen und geliebt und beginnt dies zu fordern und einzuklagen. Der Bindungsängstliche jedoch fühlt sich dadurch in seinem Wert angegriffen und attackiert, sowie kontrolliert und fremdbestimmt und beginnt sich zurückzuziehen. Dieses Zurückziehen führt beim Partner zur noch größeren Verlustangst mit dem entsprechenden Forderungen und Attacken. In einer destruktiven Beziehungsdynamik verstärken sich beide Angstformen immer weiter.

Nicht der Partner ist der Feind
Paarberatung In Oldenburg, beziehungskrisen nutzen, Verlustangst, Bindungsangst
wieder zueinander finden

An diesem Punkt erleben sich viele Paare als feindlich miteinander. In der Paartherapie geht es hier darum, das Verhalten des Partners in seinem Angstmuster zu begreifen und die gegenseitige Dynamik als den „eigentlichen Feind“ zu erkennen. Dies entlastet viele Paare sehr und kann das destruktive Muster entkräften. 

Letzlich bedeutet dann Paartherapie, dass die Einzelnen sich ihren Ängsten stellen. Sie lernen diese auszuhalten und gleichzeitig aber auch ihre eigene Bedürfnisse und Grenzen in der Beziehung authentisch zu vertreten. Die Entwicklung des Paares ist somit immer auch eine Entwicklung der einzelnen Persönlichkeiten.  Dies betrifft besonders die Bewusstwerdung eigener Ängste und Trigger sowie die Stärkung der eigenen Selbstliebe, Abgrenzungs- und Autonomiefähigkeiten, vor allem aber die Fähigkeit zu lieben und zu vertrauen.

Wenn nur ein Partner Paarberatung möchte…

Grundsätzlich ist Paartherapie nur zu zweit möglich und sinnvoll. Dennoch kann in einem Einzeltermin deine Beziehungssituation betrachtet werden. Dabei können deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen in der Beziehung geklärt, sowie auch das eigene Verhalten in Beziehung und der Kommunikation miteinander verbessert werden. Wenn du jedoch sehr stark in der Beziehung leidest, können toxische Beziehungsmuster vorliegen. Dann liegt der Weg oft darin, die eigene Unabhängigkeit, Selbstliebe und Trennungskompetenz zu stärken.

Termine und Kosten

Meine Arbeit in der Paartherapie und besonders auch in der Einzeltherapie bei Liebeskummer und Trennungsschmerz ist angelehnt an das Liebeschipkonzept entwickelt von dem Paartherapeut Dipl. Psych. Christian Hemschemeier. Wenn Sie einen Termin mit mir vereinbaren möchten, erreichen Sie mich telefonisch unter der Nummer: 0441-2097192

Die Kosten betragen
Einzeltherapie 50 Minuten: 80 €
Paartherapie 75 Minuten: 120 €